Abklingen

Metallurgy
Mit der Zeit fwortschreitende Verminderung einer Eigenschaft bis zum völligen Verschwinden. So spricht man beispielsweise vom Abklingen der Veredelungsmittel bei Aluminium-Silizium-Legierungen, wenn mit der Zeit die Wirkung des Veredelungszusatzes nachlässt. Ähnliches gilt auch für die Magnesiumbehandlung zur Herstellung von Gusseisen mit Kugelgraphit sowie für die Impfbehandlung von Gusseisenschmelzen, deren Wirkungen ebenfalls mit der Zeit abklingen, (Fading-Effekt).

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.