Acidität

Metallurgie

Säuregrad Wasserstoffexponent; in der Metallurgie das Verhältnis der prozentualen Sauerstoffanteile der sauren Oxide zu den basischen Oxiden einer Schlacke oder Schmelzbadabdeckung:

Aciditätswerte von über 1,0 deuten auf eine saure Schlacke, jene von kleiner als 1,0 auf eine basische Schlacke hin, während sich bei A = 1,0 die Abdeckung neutral verhält. Jede schlackenbildende Abdeckung neigt zur Neutralisation: saure Schlacken nehmen daher basische Oxide auf, bis A = 1,0 eingestellt ist. Kupfer und Kupferlegierungen bilden beispielsweise beim Schmelzen hauptsächlich basische Metalloxide, die durch saure Abdeckungen verschlackt werden können. Zur Schonung der Tiegel sollte die Acidität oxidverschlackender, reinigend wirkender Abdeckmittel auf A = 2 bis 4 eingestellt werden.

Zum Thema