Attrition

Surface Coating
(Attritieren, Reibwaschen). Reinigung der Kornoberflächen von Mineralien durch gegenseitiges Abscheuern unter Zusatz einer Flüssigkeit, meist Wasser. Das Verfahren wird beispielsweise bei der grubentechnischen Aufbereitung von hochtonhaltigen Sanden angewendet, um die festhaftenden Tonhüllen der Sandkörner abzureiben und aufzuschlämmen. In der Gießereitechnik könnte dieses Verfahren zum Nassregenerieren von tongebundenen Altsanden verwendet werden, wobei aufgrund der Nassbehandlungs- und erforderlichen Trocknungsprozesse eine ökonomisch schwer vertretbare Energiebilanz zu Buche steht. Der mit Wasser versetzte Altsand wird vorentschlämmt einer Reibwaschanlage zugeführt, in welcher die dem Altsandkorn anhaftenden Bindemittel und Verunreinigungen abgetrennt werden. Das Gemisch wird daraufhin entschlämmt und der erhaltene Regeneratsand entwässert und getrocknet. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis ein Regenerat entsprechender Qualität vorliegt.

Zum Thema

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.