Ausbringen

Metallurgie

Kenngröße zur Bewertung der Effektivität von Fertigungsprozessen, die die Ausbeute im Verhältnis zu den Aufwendungen zeigt.

1. Ausbringen von Legierungselementen beim Schmelzen und Legieren: Verhältnis des erreichten beziehungsweise erhöhten Anteils des Legierungselementes im Gusswerkstoff im Verhältnis zur eingesetzten Menge.

2. Gussausbringen: Verhältnis des Gussstückgewichtes zum Gusskörpergewicht, dem notwendigen Gießgewicht.

Das Gießgewicht ist die Summe aus Gussstückgewicht + Kreislaufmetallgewicht.

Unter Berücksichtigung der entstandenen Ausschussgussstücke im Gussausbringen, so berechnet sich das ausschussbereinigte Gussausbringen (in %) als Quotient von Gesamtgewicht der gelieferten Gussstücke zum Gesamtgewicht des in Formen vergossenen flüssigen Metalls.

Zum Thema