Ausformverhalten

Herstellung Formen und Kerne
   Eigenschaft tongebundener Formstoffe zur Charakterisierung des Verhaltens beim Trennen von Modell und Form. Der verdichtete Formstoff muss den auftretenden statischen und dynamischen Belastungen beim Ausformvorgang und den nachfolgenden Prozessstufen standhalten, ohne dass es zu Formschäden kommt.

Insbesondere beim Einsatz von Verdichtungstechnik mit hoher Verdichtungsintensität, hohen Seitendrücken, geringer Formstofffeuchtigkeit und hohen Fertigungsgeschwindigkeiten ist das Ausformverhalten eine wichtige Eigenschaft. Die benötigte Ausdrückkraft wird von der Haftfestigkeit des Formstoffes am Modell (Modellfläche, Rauheit der Modelloberfläche) beeinflusst. Je nach der Verdichtungsintensität wird durch die elastische Rückfederung eine zusätzliche Haftung am Modell erreicht. Es entstehen zusätzliche Spannungen zwischen Modell und Form, die durch die höhere Formstoffverdichtung und die damit verbundene Zunahme der elastischen Eigenschaften des Formstoffes (elastische Rückfederung, „spring back“) verstärkt werden. Die Rückfederung kann außerdem zum Aufreißen von Binderbrücken und damit zur Verminderung der Zugfestigkeit in Ausformrichtung führen. Die elastische Rückfederung ist entscheidend abhängig von der aufgebrachten Verdichtungsintensität und der daraus resultierenden Packungsdichte zwischen den Quarzkörnern. Die Ausformeigenschaften werden vom Verformbarkeitsvermögen (Deformationsvermögen) der verdichteten Formstoffe mit bestimmt. Unter der Verformbarkeit wird das Vermögen der Form verstanden, ihre Gestalt unter Einwirkung von Spannungen zerstörungsfrei zu ändern.

Maschinentechnische Verfahrenskombinationen können das Ausformen und damit auch das Ausformverhalten unterstützen. Beispielsweise durch Vibrationen beim Modellziehen können die Klemm- beziehungsweise Haftkräfte besser überwunden werden. Ebenso können eine hohe Oberflächengüte des Modells, der Einsatz von Trennmitteln und die Gestaltung der Ausformschrägen das Ausformverhalten begünstigen.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.