Ausschmelzkern

Investment Casting
Formkonturbildende Kerne, die vor dem Gießen oder auch aus dem Gussstück ausgeschmolzen werden können. Wachskerne werden beim Feingießverfahren aus der getrockneten Form ausgeschmolzen. Metallkerne aus niedrigschmelzenden Legierungen wie Zink werden beispielsweise für Aluminiumkokillenguss verwendet, welche nach dem Gießen aus den Aluminiumgussstücken durch Tauchen in eine 370 °C heiße Salzschmelze wieder ausgeschmolzen werden, (Schmelzkerntechnik).

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.