Basisschmelze

Metallurgie

Schmelze mit definierter chemischer Analyse als Ausgangsprodukt für weitere legierungstechnische beziehungsweise metallurgische Prozesse:

  • Gusseisenbasisschmelze zur Herstellung von Gusseisen mit Kugelgraphit oder auch Gusseisen mit Vermiculargraphit. Die nachfolgende Schmelzbehandlung wird besonders auf den Schwefelgehalt, Sauerstoffgehalt und die Konzentration der Störelemente wie Ti, Al, Sn, Sb, As, Cd, Bi, Pb abgestimmt.
  • Aluminiumbasisschmelze zum Legieren oder auch Verdünnen der Legierungselemente mit Vorlegierungen unter Beachtung der Löslichkeit in der Basisschmelze.
  • Kupferbasisschmelze zur Herstellung von Sonderwerkstoffen wie zum Beispiel Sonderbronzen.

 

 

Zum Thema