Beryllium

Allgemein
Chemisches Element, Symbol Be, extrem giftiges Leichtmetall, krebserregend und unterliegt somit für seine Anwendung als Legierungsbestandteil speziellen Anforderungen beim Arbeits- und Gesundheitsschutz (Bezug von vorlegierten Blockmetallen).

Beryllium ist ein silberweißes, sprödes Metall, um ein Drittel leichter als Aluminium, verwendet als Konstruktionswerkstoff zum Beispiel im Flugzeugbau. Beryllium ist Legierungsbestandteil von Kupfer-Gusslegierungen mit höchsten Festigkeitswerten (aushärtbare Kupfer-Beryllium-Gusslegierungen). Kupfer -Beryllium-Gusslegierungen erfüllen hohe Anforderungen an die Wärmeleitfähigkeit, sind unmagnetisch und rostfrei.

Die Berylliumgehalte in Aluminium-Gusslegierungen (zur Güteverbesserung) und in Magnesium-Gusslegierungen (als Brandschutz zur Verminderung der Zündwilligkeit) liegen bei 0,0003 bis 0,0007 %; sie dürfen im Falle der Magnesium-Gusslegierungen 0,001 % wegen Gefahr der Grobkornbildung nicht übersteigen.

Zum Thema