Briede-De-Lavaud-Verfahren

Druckguss

Herstellung von Gussrohren auf einer horizontalen Schleudergießmaschine mit wassergekühlter Kokille, wobei zwischen Gießrinne und Kokille eine Relativbewegung stattfindet. Die Gießrinne taucht weit in die rotierende Kokille hinein und wird während des Gießens langsam zurückgefahren. So hergestellte Rohre aus Gusseisen haben außen zementitisches und innen perlitisches Gefüge; sie müssen wärmebehandelt werden, (Schleuderguss).

Zum Thema