E-Graphit

Metallographie
Metallurgie

Bezeichnung für die Anordnung der Graphitausbildung im Gusseisen mit Lamellengraphit. Die Bewertung der Graphitlamellen erfolgt in der Graphitrichtreihe nach Form, Anordnung und Größe im definierten Abbildungsmaßstab in der zweidimensionalen Abbildung. Zur Klassifizierung des Graphits siehe auch DIN EN ISO 945–1. E-Graphit ist interdendritischer Graphit mit vorzugsweiser Ausrichtung (Bild). Die Entstehung ist auf ein mit hohem Unterkühlungsgrad erstarrtes Gusseisen mit niedrigem Kohlenstoffäquivalent zurückzuführen, (Unterkühlungsgraphit).
 

E-Graphit, ungeätzt, (V = 100 : 1)© Michael Franke, Franke Gießereitechnik