Eindringprüfung

Material and Casting Testing
Kurzbezeichnung des zerstörungsfreien Prüfverfahrens zur Feststellung von Oberflächenrissen mit Hilfe von Flüssigkeiten, die in Folge der Kapillarwirkung in feinste Risse eindringen, Farbeindringprüfung. Das Verfahren eignet sich insbesondere für nichtmagnetisierbare Werkstoffe; für ferromagnetische Werkstoffe kann auch das Magnetpulververfahren zur Anwendung kommen.

Farbeindringprüfung: Schematische Darstellung einer Werkstückoberfläche mit Riss (Ungänze)© Taschenbuch der GIESSEREI PRAXIS

Zum Thema

GP_10-2018-26.jpg
+ Exklusiv
GP 10/2018

Härteprüfung in der Gießerei-Industrie

Mit der roboterbasierten Härteprüfanlage von Hegewald & Peschke lässt sich die Härte von Bauteilen und Fertigerzeugnissen vollautomatisch testen. Für den mobilen Einsatz eignen sich die Prüfgeräte von Ernst.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.