Einschnürung

Beim Zugversuch entstehende Querschnittsverminderung des Probestabes. Der Bruch der Probe erfolgt an dieser Einschnürstelle. Durch Messung des Einschnürquerschnitts Su an der gebrochenen Probe und Bestimmung der Querschnittsminderung

SO - ursprünglicher Querschnitt des Probestabes vor dem Zugversuch

lässt sich die Brucheinschnürung Z berechnen:

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.