Einspritzkanal

Investment Casting
für das Spritzgießen zur Herstellung von Wachsmodellen für das Feingießverfahren. Er hat die Aufgabe, den geschmolzenen Modellwerkstoff von der aufsitzenden Düse der Spritzgießmaschine in den Werkzeughohlraum zu leiten. Die Lage des Kanaleintritts in die Form ist bestimmend für den Werkzeugfüllvorgang. Das Trennen des Einspritzkanals vom entformten Modell erfordert gleichzeitig auch ein Egalisieren der Trennfläche. Vorteilhaft ist, wenn als Übergangstelle der Anschnitt des Gussstückes, der später mit dem Gießsystem zur Gießtraube verbunden wird, genutzt werden kann.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.