Eisencarbonyl

Metallurgie

Komplexverbindungen aus Eisen und Kohlenmonoxid, beispielsweise mit dem Carbonyl-Verfahren hergestellt, mit unterschiedlicher Zusammensetzung:

  • Eisenpentacarbonyl Fe(CO)5 ist eine ölige, blassgelbe bis rote, zähe Flüssigkeit, die bei etwa 100 °C siedet und sich unter Abspaltung von Kohlenoxid zersetzt. Das dabei zurückgewonnene Eisen (Carbonyleisen) hat hohe Reinheit und wird für Sinterwerkstoffe verwendet.
  • Eisentetracarbonyl Fe(CO)4, das dunkelgrüne Kristalle bildet, die sich bei 140 bis 150 °C zersetzen.

 

Zum Thema