Endogas

Allgemein
Schutzgas für Wärmebehandlungen von Metallen, das in Endogaserzeugern aus Gas-Luft-Gemischen gewonnen wird. Diese Gemische werden unter Luftmangel unvollständig verbrannt und über Katalysatoren endotherm (unter Wärmezufuhr) zerlegt. Als Ausgangsgase dienen Kohlenwasserstoffe konstanter Analyse, besonders Reinstpropan oder Reinsterdgas. Das so erzeugte Schutzgas hat folgende Zusammensetzung: 20 bis 25 % CO, 30 bis 50 % H2, 40 bis 45 % N2, 0 bis 0,5 % CH4 und 0 bis 0,5 % CO2. Einsatz: Oberflächenhärtung von Stahl durch Aufkohlung.

Zum Thema