Entstaubung

Allgemein

Reinigung von staubbelasteten Abgasen, staubbeladener Absaugluft und der staubführenden Heißgase im Industriebetrieb durch Abscheidung feinverteilter, fester Bestandteile aus dem Gas.

Der zulässige Reststaubgehalt in der abzuleitenden Abluft nach der Entstaubung ist gesetzlich definiert.

Die Notwendigkeit der Entstaubung von Arbeitsplätzen ist über Arbeitsplatzrichtlinien und Verordnungen der Gewerbeaufsichtsämter vorgegeben.

Im Gießereibetrieb stehen die Schmelzanlagen sowie jene Fertigungsbereiche im Blickpunkt, in denen Staub oder staubbelastete Luft anfällt. Die Staubluft oder die staubführenden Abgase müssen aufgefangen, entsprechend der Inhaltstoffe gebündelt, abgesaugt und anschließend mit geeigneten Technologien gereinigt werden.

Zur eigentlichen Entstaubung gibt es eine Vielzahl von Entstaubungssystemen, die sich grundsätzlich in vier Systemgruppen einteilen lassen:

1.    Massenkraftabscheider, zum Beispiel Fliehkraftabscheider oder Zyklon, bei denen allein Massenkräfte (Schwerkraft, Trägheitskraft oder Zentrifugalkraft) einzeln oder im Zusammenwirken die Staubabscheidung herbeiführen. Der Staub fällt dabei trocken an.

2.    Filtrationsabscheider, zum Beispiel Gewebefilter, benutzen poröse Systeme (textile Filtermedien, Schüttschichten und Sintermassen) zur Staubabscheidung. Auch hier fällt der Staub trocken an.

3.    Elektrostatische Abscheider, kurz als Elektrofilter bezeichnet. Eine Ionisationselektrode der Filterzelle erzeugt mit sehr geringen Energieaufwand ein starkes elektrisches Feld. Durch diese elektrostatische Aufladung innerhalb des Elektrofilters erfolgt eine hochgradige Abscheidung von Rauch, Staub, feinsten Nebeln sowie klebrigen oder fettigen Aerosolen, welche sich an den Kollektorplatten niederschlagen.

Besondere Filterdesigns erlauben fast keinen Widerstand und damit kaum Druckverluste, die Abluft kann den Elektrofilter ungehindert durchströmen.

Das hat zur Folge, dass der Elektrofilter nur einen geringen Energieeinsatz zur Abscheidung benötigt.

Um eine Ansammlung der Staubemissionen an den Kollektorplatten zu vermeiden und die hohe Abscheideeffizienz des Elektrofilters permanent zu gewährleisten, wird dieser regelmäßig gereinigt. Die Rückstände fallen je nach Abreinigungssystem trocken oder nass an.

4.    Nassabscheider, die mit einer Waschflüssigkeit, meist Wasser, arbeiten, an die die Staubteilchen gebunden und mit ihr gemeinsam aus der Gasströmung entfernt werden.

Zum Thema