Epoxid-SO-Verfahren

Allgemein
Epoxid-SO2-Verfahren Kernherstellungsverfahren mit Epoxidharz als Binder und Gashärtung durch Schwefeldioxid. Die Härtereaktion erfolgt auf Basis einer Polyaddition beziehungsweise ionischen Polymerisation ohne Bil­dung von Spaltprodukten. Dadurch wird die Ent­stehung eines unerwünschten Belages auf der Oberfläche der Form­werkzeuge vermieden. Der Formstoff hat eine lange Verarbeitungszeit und ist gut fließfähig.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.