Erdgas

Allgemein
Naturgas, vorwiegend bestehend aus Methan (CH4). Im Gießereibetrieb wird Erdgas, wenn es verfügbar ist, als Brennstoff für Schmelzöfen verwendet. Es ist umweltfreundlicher als Heizöl, da es keinen Schwefel enthält, aber das Rauchgas hat höheren Wasserdampfgehalt (circa 150 g/m³), und daraus resultiert eine vergleichsweise größere Gefahr einer Wasserstoffaufnahme der Schmelze als bei Ölbeheizung. Der Heizwert Hu beträgt beim europäischen Erdgas 29 000 bis 42 000 kJ/m³ und bei nordamerikanischem 34 000 bis 54 000 kJ/m³; westeuropäische Gasversorgungsunternehmen rechnen mit einem Heizwert Hu von rund 35 000 kJ/m³. Der Zündbereich liegt bei einem Volumengehalt von 5 bis 15 % Gas und die Zündtemperatur bei 670 °C. Der Luftbedarf zur Verbrennung beträgt mindestens 8,9 m³/m³ Gas.

Zum Thema