Ethylsilicat

Feinguss

Binder für Feingieß- und Genaugießverfahren, der durch Zersetzung von Mono- und Dichlorethoxyloxanen unter Wasserzusatz hergestellt wird. In der chemischen Industrie wird das Ethylsilicat durch Einwirkung von Siliziumchlorid auf wässerigen Ethylalkohol und Entfernung des sich bildenden Chlorwasserstoffs und des nicht an der Reaktion teilnehmenden Alkohols gewonnen:

SiCl4 + 12C2H5OH + 4H2O  -->  20HCl + (C2H5)12Si5O16

Die Bindewirkung beruht auf einer Hydrolyse unter Abspaltung von Ethylalkohol:

(C2H5)12Si5O16+ 6H2O  -->  12C2H5OH + 5SiO2

Ethylsilikat ist von milchig-weißer Farbe und leicht brennbar. Zur Verwendung als Binder wird es im hydrolysierten Zustand gebrauchsfertig geliefert, wobei die SiO2-Gehalte je nach Sorte zwischen 15 und 30 % betragen. Der alkoholische Binder wird heute fast ausnahmslos durch den wässrigen Binder Silicasol (Kieselsol) ersetzt.