eutektisches Korn

Metallurgie

Bei der eutektischen Zusammensetzung und Temperatur aus der Schmelze sich ausscheidendes eutektisches Korn (Gefüge), beispielsweise bei Gusseisenschmelzen das erstarrende Austenit-Graphit-Eutektikum. Das eutektische Korn, entstanden aus einem Kristallkeim, wächst in Form von Kugeln (Bild 1), und dabei verzweigt sich der ausgeschiedene Graphit im eutektischen Korn in Gestalt eines mehr oder minder verästelten Skeletts (Erstarrungsgeometrie, Graphitform). Bild 2 zeigt das Makrogefüge von Gusseisen mit Lamellengraphit nach normaler Erstarrung in einer Sandform.

Bild 1: Eutektische Körner, wahrend der Erstarrung abgeschreckt (Gusseisen mit Lamellengraphit, V = 10 : 1)© GIESSEREI LEXIKON
Bild 2: Makrogefüge von Gusseisen mit Lamellengraphit (Sandguss). Die eutektischen Körner sind durch Ätzen sichtbar gemacht© GIESSEREI LEXIKON