ferritisches Gusseisen

Metallurgy
Gusseisen mit ferritischer Grundmasse, die praktisch keinen gebundenen Kohlenstoff mehr enthält. Ferritisches Gusseisen mit Lamellengraphit ist weich und hat eine Brinellhärte von 150 bis 200 (Ferritisierung, Eisen-Kohlenstoff-Legierung: stabiles System). Ferritisches Gusseisen mit Kugelgraphit zeichnet sich durch hohe Dehnung und hohe Schlag- und Kerbzähigkeit aus.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.