Finite-Elemente-Methode FEM

Allgemein

Numerisches Verfahren zur näherungsweisen Lösung von Systemen partieller Differantialgleichungen, die in Verbindung mit Randbedingungen Probleme der Physik und Technik beschreiben.

Der Grundgedanke der FEM basiert auf der Unterteilung eines komplexen Gebietes, für das eine Lösung gesucht wird, in geometrisch einfache, leicht lösbare Teilbereiche – die Elemente – und der Annäherung der Lösungsfunktion innerhalb dieser Elemente. Die FEM hat ihren Ursprung in der Strukturanalyse von Konstruktionen der Luftfahrttechnik und des Bauwesens. Die FEM ist Grundlage für Simulations- und Berechnungsverfahren, beispielsweise für die Gießprozesssimulation oder für Festigkeits- und Verformungsberechnungen von Festkörpern, (Simulationsberechnung).

Zum Thema