Formfüllzeit

Herstellung Formen und Kerne
Jene Zeit, innerhalb welcher der gussteilkonturbildende Formhohlraum mit Schmelze gefüllt ist. Sie ist Voraussetzung für die rechnerische Bestimmung der Abmessungen des Gießsystems. Die Praxis bestätigt, dass ein und dasselbe Gussstück unter gleichen Bedingungen mit verschiedenen Formfüllzeiten fehlerfrei gießbar ist. Es existiert demzufolge ein Füllzeitintervall, innerhalb dessen das fehlerfreie Gießen möglich ist. Das Füllzeitintervall wird durch die obere und untere Füllzeit begrenzt und ist so zu interpretieren, dass jenseits der beiden Grenzfüllzeiten die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten gießtechnisch bedingter Fehler und technologischer Schwierigkeiten sprunghaft ansteigt. Unter Ansatz einer mittleren Gießgeschwindigkeit und auf Basis betrieblicher gießtechnologischer Erfahrungen ist die Formfüllzeit ermittelbar und kann durch die rechnerische Simulation des Formfüllungsprozesses optimitert werden.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.