Funkenerodieren

Oberflächenbeschichtung

Verfahren der elektroerosiven Metallbearbeitung, EDM Electrical Discharge Machining. Die metallische Werkstoffabtragung erfolgt durch Funkenbildung, welche durch definiert gesteuerte Entladungsvorgänge zwischen einer Elektrode und einem leitenden Werkstück in einer dielektrischen Flüssigkeit entstehen. Das Verfahren wird zur Herstellung kompliziert gestalteter Ausarbeitungen in Formplatten oder Formeinsätzen für Kokillen und Druckgießformen angewandt. Es eignet sich auch für bereits gehärtete oder vergütete Formstähle. Entsprechend der Verfahrensanordnung wird Funkenerodieren in Bohrerodieren, Drahterodieren und Senkerodieren unterteilt.

Zum Thema