Gefügecharakterisierung

Metallography
Untersuchung und Dokumentation des Gefüges in Schliffproben mit Hilfe des Licht- oder Elektronenmikroskops nach materialographischer/metallographischer Präparation.

Gegenstand der Gefügecharakterisierung sind Aussagen zu Art, Anteil, Form, Größe, Verteilung und Orientierung der im Werkstoff vorliegenden Gefügebestandteile. Die Verknüpfung des Gefügebefundes mit der technologischen Vorgeschichte und/oder den Eigenschaften des Werkstoffs ermöglicht die Entwicklung neuer Werkstoffe und neuer Herstellungstechnologien. Die Gefügecharakterisierung wird für die Qualitätssicherung und zur Schadensanalyse eingesetzt.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.