Gießmanipulator

Metallurgy
Handlingsgerät zum meist frei programmierbaren Gießen. Der bewegliche Aufbau des Gerätes ermöglicht vorgegebe Arbeitsabläufe in gleichmäßiger Abfolge zu wiederholen, jedoch auch Änderungen im Produktionsspektrum mit geänderten Produktionsparametern zu folgen. Der Einsatz von Gießmanipulatoren ist in Gießzellen von Druckgießmaschinen oder auch Kokillengießmaschinen zu finden.

Die Ausführung kann sowohl als Portalmanipulator als auch als Knickarmmanipulator erfolgen. Der Manipulator trägt einen Gießlöffel, der das flüssige Metall aus dem Warmhalteofen schöpfen kann und in die Eingussöffnung der Druckgießmaschine einfüllt. Die Gießmenge und die Gießkurven sind meist programmierbar.

Zum Thema