grün

Moulding Materials
1.Farbe, die durch Mischung von Cyan und Gelb gemischt wird; helles Purpur ist die Komplementärfarbe. Das grüne Spektrum des Lichtes liegt im Wellenlängenbereich von 520 und 565 nm.

2.Bezeichnung von Fertigungszuständen in der Keramik, Sintertechnik und Gießereitechnik:

Als Grünkörper werden in der Keramik ungebrannte, ungesinterte Rohlinge aus keramischen Massen bezeichnet.

In der Sintertechnik wird das zu einem Formteil verpresste Pulver vor dem Sinterprozess als Grünling definiert.

Mit Grünsand wird im Gießereisprachgebrauch in Anlehnung an die oben genannten Begriffe der tongebunde, wasserhaltige Formstoff benannt, der ohne zu trocknen oder zu brennen in der Gießform zum Einsatz kommt. Der feuchte Formsand wurde früher auch nach dem mittelhochdeutschen grün = feucht als Grünsand bezeichnet.

Grünsandformen sind demnach ungetrocknete, ungebrannte Formen.

Zum Thema