Gussgrat

Castings
Scharfkantige, dünnwandige, gegebenenfalls auch dickwandige Erhöhung der Oberfläche an Gusstücken. Der Grat tritt vorwiegend an den Formteilungsebenen auf (Bild 1 und 2). Er kann durch Putzen des Gussstücks beseitigt werden. Zulässige Restgrathöhen sind in den Lieferbedingungen zu vereinbaren. Die Gratbildung kann nicht grundsätzlich vermieden werden, jedoch ist mit hoher Fertigungsgenauigkeit (Modell- und Formqualität sowie Fertigungssorgsamkeit) eine Minimierung der Ausprägung möglich, so dass der Putzaufwand ebenfalls minimiert werden kann.

Zum Thema