halbberuhigter Stahl

Metallurgy
Nur teilweise beruhigter Stahl. Nach der Desoxydation des Stahles verbleiben noch geringe Mengen an gelöstem Sauerstoff (FeO) in der Schmelze, die zur Ausbildung von kleineren Randblasenmengen bei der Erstarrung der Schmelze führt. Die Lunkerbildung ist geringer als beim beruhigten Stahl. Halbberuhigter Stahl vereint die Vorteile von unberuhigtem und beruhigtem Vergießen. Halbberuhigte Stähle lassen sich auf Stranggießanlagen vergießen.

Zum Thema