Herdofen

Metallurgy
1. Wannenförmiger Schmelz- und/oder Warmhalteofen, vorwiegend für NE-Metalle mit einem Fassungsvermögen ab etwa 300 kg Aluminiumlegierung oder 1 t Schwermetall. Die Beheizung erfolgt vorzugsweise mit Gasbrennern, bei kleineren Öfen auch mit elektrischen Heizelementen, (Herdschmelzofen).

2. Wärmebehandlungsofen mit breiter Kammer, deren Boden als Herd bezeichnet wird und auch beweglich ausgeführt sein kann, (Herdwagenofen).

Zum Thema