Klebsand

Moulding Materials
Bezeichnung für Natursand, bestehend aus Quarzsand mit unterschiedlichen Tongehalten an Kaolin oder Ton (hauptsächlich Kaolinit). Es gibt magere Klebsande, die etwa 3 bis 4 % Al2O3 enthalten und fette Klebsande mit 12 bis 16 % Al2O3; teilweise werden diese Sande miteinander verschnitten. Sie dienen als Grundstoff zur Herstellung hochfeuerfester synthetischer Massen (Stampf-, Flick- und Spritzmassen), die zum Auskleiden von Kupolöfen, Elektroöfen, Konvertern, Trommel- und Tiegelschmelzöfen für Eisen und Stahl Verwendung finden, desgleichen zum Ausstampfen von Gießpfannen und zur Herstellung saurer Spezialmassen, wie Siphonmasse, Gestellmasse, Rinnenmasse, Frittmasse für Induktionsöfen und feuerfeste Mörtel.

Zum Thema

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.