Kritische Temperatur

Allgemein

Temperaturpunkt, bei dem für einen Stoff ein Phasenübergang eintritt. Technisch angewendet zur Verflüssigung von Gasen: Damit eine Verflüssigung gelingt, muss sich das betreffende Gas unter dem kritischen Druck befinden. Oberhalb der kritischen Temperatur kann ein Gas auch durch weitere Druckerhöhung über den kritischen Druck hinaus nicht verflüssigt werden. Kritische Temperatur bezeichnet auch die eutektoide Temperatur Ac1, bei der die Umwandlung von Austenit in Perlit beziehungsweise in Ferrit und Graphit stattfindet Eisen-Kohlenstoff-Legierung und in starker Abhängigkeit vom Siliziumgehalt steht. Sie berechnet sich beispielsweise für Gusseisen mit Kugelgraphit näherungsweise:

Ac1  =  730 + 28 · %Si – 25 · %Mn (°C)

Zum Thema