Laserschweißen

Manufacturing Processes
Surface Treatment
Allgemein

Schweißverfahren, bei dem die Energie zum Schweißen durch einen Laser eingebracht wird. Der Laserstrahl wird optisch fokussiert und erlaubt einen schmalen und zielgerichten Brennfleck. Es kann ohne und auch mit Zusatzwerkstoff beabeitet werden.

Ohne Zusatzwerkstoff: Die Werkstoffe an der Stoßkante werden in sich verschweißt. Es können unterschiedliche Werkstoffe miteinander verbunden werden, beispielsweise Stahl und Aluminium.

Mit Zusatzwerkstoff können sowohl Reparatur- (Bild 1 und 2) und auch Auftragsschweißungen durchgeführt werden, beispielsweise zum Verschweißen von Lunkern, Poren oder allgemein Ungänzen und zur Reparatur von Werkzeugen.

Bild 1: Typisches Bild einer Fehlstelle am fertig bearbeiteten Aluminium-Gussteil inkl. mit Laserschweißtechnologie reparierter Fehlstelle am gleichen Bauteil© GIESSEREI PRAXIS (2017) 6
Bild 2: Schliffbild einer lasergeschweißten Fehlstelle im Eisenguss; Wärmeeinflusszone circa 0,06 mm© GIESSEREI PRAXIS (2017) 6

Zum Thema