legierter Stahl

Metallurgy
Eisen-Kohlenstoff-Legierung mit einem oder mehreren weiteren Legierungsbestandteilen, wobei jedoch das Eisen den Hauptbestandteil bildet und der so erhaltene Werkstoff hinsichtlich Gefüge und mechanischen Eigenschaften noch zu den Stählen zu rechnen ist. Im Gegensatz dazu: unlegierter Stahl, der neben Kohlenstoff nicht mehr als 0,5 % Si, 0,8 % Mn, 0,1 % Al oder Ti und 0,25 % Cu enthält.

Zum Thema