Luftfeuchte

Allgemein
Anteil des in der Luft enthaltenen Wasserdampfes, der mit der relativen Luftfeuchtigkeit in % bewertet wird. Die relative Luftfeuchte bezeichnet das Verhältnis des absoluten Wasserdampfgehalts zum maximal möglichen Wasserdampfgehalt. Luft kann so lange Wasser (als Wasserdampf) aufnehmen, bis sie gesättigt ist und die maximale Luftfeuchte (100 %) erreicht worden ist. Technisch bedeutsam ist dieser Vorgang bei der Altsandkühlung nach dem Wirkungsprinzip der Verdunstungskühlung unter Umgebungsbedingungen. Für eine effektive Verdunstung des Wassers muss eine ausreichende und effektiv eingesetzte Luftmenge angeboten werden, die den Wasserdampf aufnehmen kann.

Taschenbuch der Gießerei-Praxis

Jährlich aktualisierte Ausgabe des Nachschlagewerks für das Gießereiwesen.