Mischphase

Metallurgie

Bezeichnung für eine (homogene) Phase, die aus zwei oder mehr Stoffen besteht. Die Mischphase kann gasförmig (Gasgemisch), flüssig (Lösung) oder fest (Mischkristall, feste Lösung) sein. Zur Beschreibung der Bestandteile von Mischphasen gilt:

Masse mi (in g, kg)
Volumen Vi (in dm³= l, cm³ = ml)
Stoffmenge ni (in mol)

Mit Vi ist das Volumen gemeint, das der Stoff i allein bei der vorliegenden Temperatur, unter dem vorliegenden Druck und im vorliegenden Aggregatzustand einnehmen würde. Die Zusammensetzung kann zum Beispiel für eine aus zwei Stoffen bestehende Phase wie folgt angegeben werden:

Massengehalt (%)

Stoffmengengehalt (%)

Volumengehalt (%)

Somit wird der Gehalt eines Stoffs jeweils auf die entsprechende Summe aller Stoffe der Mischphase bezogen; er kann statt in % auch in ‰, ppm oder in gleichen beziehungsweise verschiedenen Einheiten für Zähler- und Nennergröße (g/g, l/m³) angegeben werden.

Bei der Nennung von Konzentrationen werden Masse, Volumen oder Stoffmenge des einzelnen Stoffs i auf das Volumen V der Mischphase bezogen. Es gilt für:

Die Volumenkonzentration σi ist nur dann dem Volumengehalt Vi gleich, wenn der Mischvorgang ohne Volumenänderung erfolgt.

Zum Thema