Nachwachsen

Metallurgie

Irreversible Volumenänderung bei keramischen Werkstoffen durch Phasenumwandlungen oder als Folge chemischer Reaktionen, entsteht meist beim Nachsintern, (Nachschwinden).

Bei Silicasteinen tritt eine Restumwandlung α-Quarz in α-Christobalit, bei Sillimanitsteinen durch Restumwandlung von Sillimanit in Cyanit oder Andalusit in Mullit unter Abscheidung von Christobalit. Bei diesen Umwandlungen vergrößert sich das Volumen je nach Modifikation um bis zu 18 %.

Zum Thema