Neusandzusatz

Moulding Materials
Ausgleich für die geregelte Abführung von Altformstoff sowie der Formstoffaustragsverluste. Im Formstoffkreislauf entstehen durch die mechanischen, thermischen und chemischen Beanspruchungen bestimmte Verschleißprodukte, wie Quarzsandfeinanteile, inaktive Tonanteile, Zersetzungsprodukte des Kohlenstaubes und von Kernbindern, oolithisierte Quarzkörner und andere Stoffe. Durch den Zufluss von Kernsandanteilen können ebenfalls schädliche Verschleißprodukte eingetragen werden. Mit einer geregelten Zuführung von Neusand können die Verluste ausgeglichen werden, und ein kontinuierlicher Konzentrationsausgleich im Gleichgewicht wird erreicht. Es wird ein Auffrischen des Formstoffmenge erreicht. Gemäß der Mengenbilanz kann eine Abführung von Altformstoffen notwendig sein.

Zum Thema