Notwasserversorgung

Metallurgy
Melting
Allgemein

Im Havariefall müssen Schmelz-, Warmhalte- oder Gießöfen bis zur vollständigen Abkühlung des Ofens gekühlt werden können. Beim Ausfall der Energieversorgung und damit dem Ausfall der Kühlwasserpumpen wird dazu Notwasser aus dem Wassernetz oder einem Wasserspeicher eingesetzt. Die Verbindung zum Notwassernetz muss über stromlos öffnende Magnetventile hergestellt werden können. So können Beschädigungen der Ofenspule bei Induktionstiegelöfen oder Indukturbeschädigungen bei Rinneninduktionsöfen vermieden werden.

Zum Thema