Oberflächen-Verfestigungsverfahren

Surface Coating
Festwalzen und Verfestigungsstrahlen erhöhen durch mechanische plastische Verformung den Widerstand von Guss- oder Bauteilen gegen Verschleiß. Ziel dieser Verfahren ist es, verschleißbeständige Oberflächen mit hoher Härte zu erzeugen, während der Kern seine guten Zähigkeitseigenschaften beibehält. Dadurch werden gleichzeitig auch Druckeigenspannungen in der Randschicht erzeugt, die die Dauerschwingfestigkeit erhöhen (Bild).
Oberflächentriangulation Beschreibung von Oberflächen mit trigonometrischen Funktionen. Anwendung findet diese Methode für die geometrische Beschreibung von realen, inneren Gussfehlern, zum Beispiel von Poren in Leichtmetallgussteilen, die mithilfe der Computertomographie lokalisiert wurden. Zur Beschreibung der Oberflächen wird dabei eine Triangulierung derselben verwendet, (Porenmorphologie).

Grundlagen des Verfestigungsstrahlens (

a) halbtransparente Darstellung eines Al-Druckgussteils mit Kennzeichnung der Porenlage; 
b) Ausschnitt mit oberflächentriangulierten Poren;
c) einzelne Pore© GIESSEREI PRAXIS (2016) 12

Zum Thema