Oberflächenoxidieren

Surface Coating
Herstellung eines Oxidfilms auf metallischen Oberflächen, beispielsweise bei neu angefertigten oder neu bearbeiteten Bauteilen von Druckgießformen. Die Stahlteile werden 1 h bei cairca 500 °C geglüht und danach an der Luft abgekühlt. Daran schließt sich die für den betreffenden Stahl erforderliche Wärmebehandlung an. Durch das Oxidieren bei 500 °C entsteht auf der Oberfläche ein dünner Oxidfilm, der das Auftragen und Haften des Trennstoffüberzuges erleichtert, Erosion und Klebeneigung vermindert und ein leichtes Lösen der Gussstücke von der Formwand ermöglicht.

Zum Thema