Pellet

Allgemein
(lat.: pila – Spielball, Knäuel)

Im Prinzip synomym zu Granulat, aber vorzugsweise größer und mit sphärische Form sowie enger Größenverteilung. Die Grenzflächenkräfte sind erhärtete Bindemittel, Kapillarkräfte, Molekularanziehung und sich ineinander verhakende Bindungen bei zerklüfteter oder faseriger Oberfläche. Aus feinkörnigen Stoffen durch besondere Verfahren (Pelletieren) in stückiger Form hergestelltes Produkt. Pellets haben meist Kugelform.

Pelletierte Legierungsmittel und Einsatzstoffe werden zum Schmelzen in der Gießerei eingesetzt. Wiederum können anfallende Filterstäube aus Entstaubungsanlagen durch Pelletieren kugelig eingeformt und so transportfähig gemacht werden, beispielsweise zinkhaltiger Staub aus der Kupolofenentstaubung.

Zum Thema