Phosphorbronze

Allgemein
Umgangssprachliche Bezeichnung für Kupfer-Zinn-Legierung mit Phosphorgehalten bis 0,05 bis 1,0 %, Gusslegierungen nach DIN EN 1982 (Kupfer-Zinn-Gusslegierungen). Phosphor wirkt desoxidierend. Phorphorgehalte fördern allerdings die Neigung zu Metall-Formstoff-Reaktionen, tragen aber zur Heterogenisierung des Gefüges und damit zur Verbesserung der Gleiteigenschaften bei. Eine besondere Bezeichnung der genormten Werkstoffe als „Phosphorbronze“ ist heute nicht mehr üblich.

Zum Thema