Anzeige

Putzhaus

Cleaning
Geschlossene Kabine zum Strahlputzen großer Gussstücke (Putzkammer), vorzugsweise durch Schleuderstrahlen. Hinter der Decke und den Seitenwänden des Putzhauses sind mehrere Schleuderräder montiert, die durch Öffnungen das Strahlmittel in die Strahlzone schleudern. Das Gussstück kann dabei hängend oder auf einem Wagen liegend in das Putzhaus gefahren und automatisch gestrahlt werden. Hierbei werden beispielsweise Einschienen-Hängebahnlaufkatzen (Bild) oder auch Krane mit separater Elektrolaufkatze verwendet. Das Gussstück rotiert während des Strahlens langsam um seine vertikale Achse, und meist werden auch Längs- und Querbewegungen vorgesehen, damit alle Gussstückbereiche in die Strahlzone gelangen. Gusstücke können auch auf einem Wagen mit Drehtisch platziert werden und so in das Putzhaus eingefahren werden. Hier sorgt die langsame Drehung des Tisches dafür, dass alle Gussstückbereiche vom Schleuderstrahl erfasst werden.

Putzhaus (18 m x 7 m x 6 m) mit Schleuderradstrahlanlage zum Entsanden und Entkernen von Gussteilen mit einem Drehkreis von 6 m und einer Höhe von maximal 4 m, Stückgewichte bis 230 t.© GIESSEREI LEXIKON

Zum Thema