quasibinärer Schnitt

Metallurgy
Temperatur-Konzentrationsschnitt im Zustandsschaubild einer Dreistofflegierung und zwar in der Weise, dass sich daraus ein geschlossenes Zweistoffsystem ergibt. Dies ist nur möglich, wenn zwei Komponenten eine oder mehrere chemische oder metallische Verbindungen bilden. Entsprechend lassen sich ein oder mehrere quasibinäre Schnitte ziehen (Bild  1). Auf diese Weise lässt sich quasi ein Zweistoffsystem zwischen der betreffenden Verbindung und jener Dreistoffkomponente darstellen, die in der Verbindung nicht enthalten ist (Bild  2). Treten Verbindungen aller drei Komponenten auf, muss mithilfe des Klärkreuzverfahrens geprüft werden, welche Schnitte gelegt werden dürfen.

Bild 1: Beispiel für quasibinäre Schnitte in einem Dreistoffsystem© GIESSEREI LEXIKON
Bild 2: Dreistoffsystem Al-Mg-Si und quasibinärer Schnitt AlMgSi© GIESSEREI LEXIKON

Zum Thema