Relative Zugfestigkeit RZ

Allgemein

Gütekennwert für Gusseisen mit Lamellengraphit. Die Relative Zugfestigkeit kennzeichnet das Verhältnis von gemessener Zugfestigkeit zu rechnerisch ermittelter Zugfestigkeit:

RZ  =  gemessene Zugfestigkeit : berechnete Zugfestigkeit x100(in %)

Wird die Zugfestigkeit beispielsweise aus dem Sättigungsgrad berechnet, so entspricht die bestimmte Relative Zugfestigkeit dann auch dem Reifegrad (RG). Die Zugfestigkeit kann auch als Funktion der Legierungsgehalte mit Hilfe von Regressionsgleichungen oder direkt aus der gemessenen Brinellhärte berechnen werden. Im letztgenannten Fall besteht folgende Beziehung für den 30-mm-Probestab:

Normalhärte HBn  =  100 + 0,44 x Rm (N / mm2)

Hieraus lässt sich folgern, dass auch umgekehrt die Zugfestigkeit Rm aus der gemessenen Brinellhärte HB berechnet werden kann, und man erhält

Rm berechnet  =  2,27 x HB − 227 (N/mm2)

und hiermit ergibt sich die Relative Zugfestigkeit

Zum Thema