Schmelzbasalt

Allgemein
Schmelzbasalt, mineralischer Silicat mit hoher Druck- und Abriebfestigkeit, das als Verschleißschutzwerkstoff eingesetzt wird. Naturbasalt von spezieller Güte wird in Schachtöfen bei circa 1.300 °C aufgeschmolzen, in Formen vergegossen und anschließend langsam getempert. Hierbei erhalten die Formen ihre gleichmäßige kristalline Struktur, die für hohe Härte und Abriebfestigkeit wichtig ist. Formstücke und Rohre aus Schmelzbasalt werden beispielsweise zur Auskleidung pneumatischer Förderleitungen, für Quarzsande und Formstoff eingesetzt, desgleichen in Trockenentstaubern, Zyklonen und Windsichtern sowie zur Auskleidung von Bunkern, Silos, Fülltrichtern und Rutschen verwendet.
Schmelzbauxit (200fach)© Michael Franke, Franke Gießereitechnik

Zum Thema