Anzeige

Schraubmodell

Herstellung Formen und Kerne
Modell, das beim Abformen durch eine schraubenförmige Bewegung aus der Sandform herausgedreht wird. Es dient vorwiegend zur Herstellung von Getriebeschnecken und ähnlichen Gussstücken. Das Schraubmodell befindet sich in einer Führungsplatte, aus der es nach dem Aufstampfen des Formsandes herausgeschraubt wird. Da die Führungsplatte nach dem Abformen entfernt wird, muss das Schneckenmodell um das Maß der Plattendicke (d) verlängert werden; (L) ist die wahre Länge der Gussstückschnecke.

Formanordnung zur Herstellung von Getriebeschnecken mittels Schraubmodell.© GIESSEREI LEXIKON

Zum Thema