Anzeige

Sekundärzink

Metallurgie

Sekundärzink wird durch kontrolliertes Umschmelzen von Sekundärmaterialien erzeugt. Es wird durch Recycling von Zinkschrotten oder aus Rückständen der Zinkverarbeitung hergestellt. Die Herstellverfahren werden nach dem Ausgangsprodukten bemessen. Die Anforderungen für Sekundärzink legt die DIN EN 13283 (EN 13283) fest. Die chemische Zusammensetzung dieser Zinksorten wird stark auf die Gebrauchsanforderungen orientiert.

Zum Thema