Sol-Gel-Umwandlung

Formstoffe

Verfestigung von anorganischen kolloidalen Dispersionen durch Kondensationsreaktionen unter Abspaltung von Wasser, beispielsweise von Silicatbinderlösungen (Bild).

Die Lösung wird dabei in Abhängigkeit der Viskosität, der Dichte sowie dem Fremdionengehalt unter Bildung von Makromolekülen mit hohem Vernetzungsgrad und unter Wasserabspaltung in feste, unlösliche Verbindungen überführt.

Der Verfestigungsvorgang beim Wasserglas-CO2-Verfahren ist eine typische Sol-Gel-Umwandlung.
 

Zum Thema